Tarifverhandlungen endlich fortgesetzt

WiBus GmbH

Tarifverhandlungen endlich fortgesetzt

Nach einer Unterbrechung von mehreren Monaten und unseren erfolgreichen Aktionen im März, April und Mai dieses Jahres sind die Tarifverhandlungen zur Überleitung der WiBus-Beschäftigten in den Tarifvertrag für die kommunalen Nahverkehrsbetriebe Hessen (TV-N Hessen) endlich am 24. Juli 2014 in Wiesbaden fortgesetzt worden.

Zentrales Thema der Tarifverhandlungen war die Überleitung der Beschäftig-ten in den TV-N Hessen zum 1. Januar 2015. Ab diesem Zeitpunkt sollen alle bisherigen Tarifbestimmungen abgelöst und auch auf die Arbeitsverhältnisse der WiBus-Beschäftigten die Bestimmungen des TV-N Hessen Anwendung finden. Zuvor wird die WiBus zunächst ein Tochterunternehmen der ESWE Verkehrsgesellschaft und in „ESWE Verkehr Fahrbetrieb GmbH“ umbenannt.

Intensiv wurde sich im Verlauf der Tarifverhandlungen über die Anerkennung von Betriebszugehörigkeitszeiten, die Einführung der betrieblichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung (ZVK) sowie die Eingruppierung und Stufenzuordnung ausgetauscht. Ein Schwerpunkt der Verhandlungen war zudem die Ermittlung der „Zusammenführungspauschale“, die alle WiBus-Beschäftigten erhalten sollen. Hier fand ein erster Austausch statt, der im Folgetermin weitergeführt wird. Hier bekräftigten wir erneut unser Ziel, dass kein Mitglied der NahVG bei der Überleitung in den TV-N Hessen Nachteile erleiden soll.

Weitere Einzelheiten zu den Tarifverhandlungen erfahrt Ihr bei Euren NahVG-Kollegen, die Mitglieder der Tarifkommission sind. Die Verhandlungen werden am 7. August 2014 fortgesetzt. Wir berichten zeitnah!

Mehr zum Thema:

Download: Mitglieder-Info [211 KB] [PDF]
Top-Thema: Tarifsituation WiBus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren